Andreas und Cornelia

Als wir vor sechs Jahren unser "altes, sicheres" Leben hinter uns ließen, wussten wir nicht, was auf uns zukommen wird. Wir hatten keine Ahnung, wie man ein Hektar Land gestaltet,  einen lebenden Zaun pflanzt, einen Gemüsegarten anlegt und wie man insgesamt vorgehen könnte. 

Als Andreas ein halbes Jahr zuvor seinen Job kündigte um frei für ein neues Leben auf dem Land zu sein, wussten wir nicht, wovon wir in Zukunft leben werden. Unser Wunsch, unser Leben selbst in die Hand zu nehmen um einen Lebensgarten anzulegen, war größer als unsere Angst vor einer ungewissen Zukunft. Wir waren uns sicher: "Es kann nur besser werden!"

So kam es, dass wir auf unserem Weg Möglichkeiten und Lösungen gefunden haben, die wir vorher niemals in Betracht gezogen hätten. 

Conny und Andreas sind zwei bewusste Schöpfer, die sich entschlossen haben im Einklang mit der Natur zu leben, zu lieben und zu erschaffen. 

Beide haben sich mutig auf ein Lebensmodell eingelassen, mit dem sie ihr schöpferisches Potenzial ausleben und anderen Menschen den Zugang zu ihrer schöpferischen Kraft ermöglichen.

Angelika H.

Der Beginn

Als wir 2013 mit der Erschaffung unseres Familien-Lebensgarten begannen, wussten wir nicht, was auf uns zukommen wird. Es gab damals kein vergleichbares Projekt, an dem wir uns hätten orientieren können. Wir hatten zwar eine Vision und viele Ideen - doch wir wussten nicht, wie wir sie umsetzen könnten. Von vielen Dingen der Landgestaltung hatten wir keine Ahnung.

Wir wussten beispielsweise nicht, wie man einen lebenden Zaun anlegt. Antworten auf Fragen wie: "Welche Pflanzen nimmt man? In welchem Abstand werden die Gehölze gepflanzt? Wie baut man ihn auf?" haben wir nach mehreren Jahren selber herausgefunden. Viele einheimische Gehölze waren uns damals noch unbekannt. Mittlerweile haben wir über 100 verschiedene Arten von Laubbäume, Nadelbäume, Obstbäume und Wildgehölze gepflanzt.

Wir hatten soviele Fragen, die uns niemand beantworten konnte. So haben wir ausprobiert und viele Rückschläge erlebt, aber auch wertvolle Erfahrungen gesammelt.

Versuch macht klug

Leider kosten manche dieser „Erfahrungen“ viel Zeit, Geld und Energie. Von weit über tausend Gehölzen, die wir bereits gepflanzt haben, haben viele die ersten Jahre nicht überlebt. Wie wir dann mit der Zeit herausfanden hatte es verschiedene Ursachen. Schäden durch Wildtiere, aber auch fehlendes Wissen um die Bedürfnisse der Pflanzen und der Auswahl des richtigen Pflanzenmaterials.

Wir pflanzen immer noch nach. Das bedeutet, dass wir weitere Jahre warten müssen, bis die Pflanzen uns einen guten Schutz bieten. Doch eins wissen wir ganz sicher: Mit dem Wissen von heute wäre der lebende Zaun schon wesentlich weiter entwickelt. Einen ganzen Hektar zu gestalten ist schon eine große Herausforderung, es sei denn, man hat Landschaftsarchitektur, Garten -und Landschaftsgärtner oder Permakultur-Designer gelernt. Auch geomantische Kenntnisse sind von Vorteil. 

Viel Zeit haben wir verloren, weil wir bei der Gestaltung viel zu früh ins Detail gegangen sind. Bevor überhaupt ein stimmiger Gesamtplan entwickelt war, hatten wir mit dem Gemüsegarten begonnen. Damals war uns wichtig, möglichst schnell einen großten Teil unserer Nahrung im eigenen Garten zu ernten. Schon nach wenigen Monaten stellte sich heraus,  dass der Platz nicht passend war. Erst im 5. Jahr zeigte sich der Raum, in dem unser Gemüsegarten nun entsteht. Das wirft uns einige Jahre zurück, weil wir wieder mit der Bodenverbesserung beginnen müssen.

So haben für unsere "Fehler" einen hohen Preis bezahlt. 

Eine gute Nachricht!

So muss es Dir nicht ergehen!

Du kannst es leichter haben. Wir müssen nicht alle die selben Fehler machen. Du kannst unsere Fehlern vermeiden.

Mit den Erfahrungen von heute würden wir ganz anders beginnen - und wären wahrscheinlich auch schon wesentlich weiter, da wir unsere Kräfte effektiver hätten nutzen können. 

.An unseren Inspirationstagen zeigen wir gerne, was nicht so gut, aber auch was gut gelungen ist und zeigen auf, wie wir heute anfangen würden. 

So kannst Du viel Geld, Zeit und Energie sparen und in Zukunft viel Freude an Deinem Garten haben. Dabei ist es unwesentlich, ob es Kleingarten oder ein Hektar Land ist. 

Hier geht es weiter zu:

Startseite

Möchtest Du Teil unseres Netzwerkes sein?

Dann trage Dich für den Erhalt unseres Rundbriefes ein.