Unser Familien-Lebensgarten

Was ist überhaupt ein Familien-Lebensgarten? Was genau meinen wir damit? Was haben wir bis jetzt gemacht? 

Warum sind wir seit 6 Jahren fast täglich damit beschäftigt, einen verwilderten Acker in ein blühendes Paradies zu verwandeln? Was motiviert uns, soviel Zeit, Geld und Energie in die Verwirklichung einer Vision zu investieren? 

Was gibt uns Mut und Kraft trotz Hindernisse, Herausforderungen und Rückschlägen weiter zu machen? 

Hier kannst Du einen ersten Eindruck bekommen was es uns bedeutet, einen Familien-Lebensgarten zu erschaffen.

 

Ein Raum zur Heilung von Mutter Erde - Zum Wohle von Menschen, Tieren, Pflanzen und anderen Wesen

Unser Familien-Lebensgarten 
am Quellenwald liegt am südlichen Rand des Naturparks Kellerwald-Edersse. Auf 10.000 qm entsteht seit 2013 auf einem ehemals brachliegenden Acker ein Lebensraum, der uns und zukünftigen Generationen ermöglichen soll, im Einklang mit der Natur in Fülle zu leben. 

Wichtige Elemente
sind die verschiedenartigen Lebensräume, die Tieren und Pflanzen ihre Entfaltung ermöglicht. Blühende Wildgehölze bieten Insekten im Frühling und Sommer Nahrung. Im Herbst erlaben sich Vögel an den vielen verschiedenen Beeren. Wir legen Totholzhecken an, lassen Feldsteine als Unterschlupf für viele Tiere liegen und bauen so ein Ökosystem auf, dass sich langfristig selbst erhält.

Wir gestalten diesen Raum
und sind somit Schöpfer eines neu entstehenden Lebensraumes. Wo vor Jahren noch mehrmals jährlich Pflanzen(schutz?) mittel gespritzt wurde und kaum ein Regenwurm zu finden war, gedeihen heute hunderte verschiedene Bäume, Gehölze, Stauden, Wildblumen, Wildkräuter und Gräser.

Verschiedene Wildtiere, wie Mauswiesel, Igel, Hermetischen, Erdkröten, Frösche und viele verschiedene Vögel haben sich bereits eingefunden. Auch im Boden wimmelt es - nicht nur von Regenwürmern. 

 

Neben den Wildpflanzen, 
den Bäumen und Sträuchern, die uns Nahrung bieten, haben wir einen großen Gemüsegarten angelegt, der uns ganzjährig mit frischen Lebensmittel versorgt.  Bei der Bearbeitung der Beete, beim Säen, Pflanzen und Ernten achten wir auf liebevolle Gedanken. 

Wir nutzen Elemente aus der Permakultur und beziehen die kosmischen Kräfte nach dem Mondkalender von Maria Thun mit ein. 

Was wäre unser Lebensraum 
ohne unsere persönliche Geschichte, ohne unsere Familie, ohne unsere Eltern, die uns das Leben geschenkt haben und ohne unsere Nachkommen.
 
Die gute Seele unseres Lebensgartens ist unser Ahnenhain. Wir haben begonnen, in Gedenken an verstorbene Familienmitglieder Bäume zu pflanzen. So bieten wir ihren Seelen einen Raum, in dem sie an unserer Schöpfung teilhaben. Ein Gedenkstein und eine wunderschöne Leylandzypresse erinnert an das Schicksal von Cornelia’s Vater. Als Kind verlor er durch Flucht und Vertreibung seine Geschwister. Sie verhungerten. 

Wir erschaffen
unseren Familien-Lebensgarten, der uns und vielen Generationen Heimat bieten soll und uns gute Nahrung schenken wird. Nie, nie wieder sollen Menschen auf dieser Erde Hunger leiden müssen!

Die Erschaffung unseres Familien-Lebensgarten ist ein heilsamer Prozess, um nun einen wunderschönen Ort zu gestalten, an dem Menschen  im Einklang mit der Natur und in Frieden miteinander leben können.

Auf diesem Stück Land wird genügend Nahrung, Brenn- und Bauholz und gutes Wasser sein. Alles für Körper, Geist und Seele wird in Hülle und Fülle vorhanden sein. So können wir Menschen wieder unser Schöpferpotential zur vollen Entfaltung bringen.

Unser Herzensanliegen

Wenn wir als Menschen wieder beginnen, im Einklang mit der Natur zu leben, kehren wir zu unserem Ursprung zurück. Wir sind ein Teil der Natur und gemeinsam können wir das Paradies auf Erden erschaffen. 

Unser Herzensanliegen ist es dazu beizutragen, dass Menschen aller Nationen ein Zuhause haben, indem sie Geborgenheit, Herzensliebe und Fülle erleben können.  

So können wir gemeinsam eine wunderschöne Welt erschaffen, die auch für unsere Kinder, Enkel und Urenkel eine lebenswerte Zukunft bietet.

 

Schon wieder geht es mir so beim Nachhausekommen von eurem Landsitz: Ich bin energiegeladen und voller positiver Gedanken und Gefühle. Das ist die Energie, die von eurem Land ausgeht, und letztendlich ist es eure Energie, die ihr in das Land reingesteckt habt.
 

Annette

Möchtest Du Teil unseres Netzwerkes sein?

Dann trage Dich in unseren digitalen Rundbrief ein.